›› Gelenkprobleme / Selbsthilfe

 

 11+1 Tipps

…was können Sie selbst tun?

1Offenstallhaltung mit möglichst 8 Stunden Auslauf pro Tag für die Produktion & Verteilung der Gelenkschmiere

2Passenden Sattel verwenden (richtige Anpassung durch Fachmann)

3Übermäßiges Training reduzieren – regelmäßige Bewegung in angepasster Geschwindigkeit beachten (angemessene & schonende Bewegung)

4Hufe & Hufeisen alle zwei Monate vom Fachmann prüfen lassen

5Pferd regelmäßig (mind. 1x pro Jahr) durch Pferdephysiotherapeuten / Osteopathen in Bezug auf Wirbelblockaden & Fehlstellungen prüfen lassen

6Silage-Fütterung vermeiden wegen zu hohem Phosphor-Gehalt (ungünstig für den Knochenstoffwechsel)

7Pferdegerechte Haltung mit viel freier Bewegung ermöglichen

8Enge Wendungen während des Reitens vermeiden bei akuten Gelenkproblemen

9Bewegung auf weichem, aber nicht zu tiefem Boden ermöglichen Aufwärmphase vor dem Arbeitseinsatz oder Training beachten

10Fehlbelastung vermeiden (einseitiges Runden drehen beim ablongieren oder voltigieren)

11Unterstützung der gesunden Ernährung durch spezielle Nahrungsergänzungsfuttermittel für den Knorpelstoffwechsel
 

+1
Die Kraft der Natur nutzen: ARTHROBONUM horse